Mobirise Web Builder
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

50 Millionen Menschen sind lt. Vereinte Nationen weltweit auf der Flucht.
erstellt von Monika Schütz-Madré
22.01.2015     Klicks:712     A+ | a-
Die Gründe, aus denen Menschen gezwungen sind zu fliehen, sind vielfältig: Verfolgung, Folter, Vergewaltigung, Krieg und Bürgerkrieg, drohende Todesstrafe, Zerstörung der Existenzgrundlagen, Hunger, Not und Elend.
Jedes Jahr fliehen hunderttausende Menschen vor schweren Menschenrechtsverletzungen, Diskriminierungen und Repressalien, oft unter Lebensgefahr. Darunter sind auch Kinder, die von ihren Eltern allein auf die Flucht geschickt werden, deren Familien zerrissen oder deren Angehörige tot sind.
Die weltweite Menschenrechts- und Flüchtlingssituation ist und bleibt besorgniserregend.
Sie macht nicht vor Deutschland halt, nicht vor NRW, und auch nicht vor dem Kreis Viersen und seinen Kommunen.
Darum begrüßt  Bündnis90/Die Grünen Kreis Viersen, das Engagement des Katholikenrats Viersen/Kempen, das „Bündnis für gelebte Demokratie im Kreis Viersen“ gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zu gründen.
Die sich dem Bündnis anschließenden Vereine, Verbände, Kirchen, Religionsgemeinschaften, Vertreter*innen der demokratischen Parteien, aber auch Einzelpersonen sind dazu aufgerufen, Aufklärungsarbeit zu unterstützen und zu gestalten, notfalls auch Widerstand zu leisten gegen Extremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, und Antisemitismus.
„Eine moderne demokratische Kultur lebt von einer lebendigen Bürgergesellschaft, die für Werte wie Toleranz, Solidarität und Vielfalt einsteht. Diese demokratische Kultur ist jedoch längst nicht überall Selbstverständlichkeit. Nach wie vor versuchen Neonazis mit Parolen, Drohkulissen und Gewalt Raum für sich zu gewinnen. Rassismus ist kein Problem in vermeintlichen „extremen Rändern“ mehr, sondern in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
Den Kampf gegen alltägliche braune Gewalt und deren rassistischen Nährboden können wir nur gewinnen, wenn wir der Zivilgesellschaft mit allen Mitteln den Rücken stärken.
Der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen wird in dem Bündnis für gelebte Demokratie vertreten durch Monika Schütz-Madré aus dem Ortsverband Kempen.

„Menschen, die Mut gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zeigen, stärken unsere demokratische Zivilgesellschaft. Diese Zivilcourage muss aber auch unterstützt werden
Nur so kann 'Null Toleranz' für Rassismus in unserer Gesellschaft erreicht werden. Egal welchen Alters, welcher Religion oder welcher Herkunft man ist - es dürfen keine Ausreden gelten.“

Wir leben in einer Gesellschaft, die per Gesetz keine Unterschiede kennt – wir sind alle gleich. Es hat viele Anstrengungen gekostet, eine solche Gesellschaft nach dem Dritten Reich wieder aufzubauen und so ein Bewusstsein zu schaffen. Da kann man nicht die Hände in den Schoß legen und den Dingen ihren Lauf lassen.

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE