Website Maker
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

Einladung zum Themenabend "Flucht und Gesundheit - medizinische Versorgung von Flüchtlingen"
erstellt von Monika Schütz-Madré
06.04.2016     Klicks:591     A+ | a-
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,
die aktuelle Zuwanderung nach Deutschland stellt die medizinische Versorgung von Flüchtlingen vor Ort vor Probleme. Wie steht es um die Behandlung traumatisierter Flüchtlinge? Welche Einschränkungen gibt es für Flüchtlinge im Gesundheitssystem aufgrund ihres rechtlichen Status? Über diese und weitere Fragen, die daraus resultierenden Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze wollen wir als Grüne-Ratsfraktion mit unseren Gästen und Fachleuten aus der Politik am



Mittwoch, 27. April 2016
19:30 bis 21:30 Uhr
im Restaurant Ela
Ellenstraße 6, 47906 Kempen


diskutieren.

Als Fachreferent gewinnen konnten wir Arif Ünal, MdL, im NRW-Landtag Vorsitzender des Integrationsausschusses. Ahl Ünal berichtet als Sprecher für Pflege-und Gesundheitspolitik über die aktuelle Lage der Versorgung von Flüchtlingen in NRW. Außerdem spricht Drs. (NL) Christine Janssen-Hinz über ihren Einsatz als erstversorgende Ärztin. Steffi Tilch-Wagner, Geschäftsführerin des DRK-Ortsvereins Weeze, berichtet als Leiterin des Sanitätsdienstes in der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung (ZUE) Kerken-Stenden über die medizinische Situation der Flüchtlinge.

Anschließend findet mit den anwesenden Gästen eine Diskussion statt.

Die Moderation des Abends übernimmt der Kempener Journalist Axel Küppers.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend und eine angeregte Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Joachim Straeten (Fraktionsvorsitzender)
Jeyaratnam Caniceus (Stadtverordneter)

Hinweis: Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder die bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen!
DIE GRÜNEN

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE