https://mobirise.com/
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

Antrag an den Ausschuss für Umwelt, Planung und Klimaschutz
erstellt von Martin Debener
30.08.2010     Klicks:718     A+ | a-
Antrag: Die Stadt Kempen unternimmt alle notwendigen Schritte um ein umfassendes Gebäude- und Energiemanagement aufzubauen.

Begründung:
Der Aufbau eines kaufmännischen und energetischen Gebäudemanagements sollte oberste Priorität haben, meint nicht nur das Gemeindeprüfungsamt, sondern auch die Grünen in Kempen.
Wir wollen, dass die Stadt Kempen für alle Liegenschaften ein Energiemanagement und eine Kosten- und Leistungsrechnung aufbaut, um eine umfassende Kosten- und Leistungstransparenz herzustellen und die Grundlage für weitere wirtschaftliche Optimierungen zu schaffen.
Dazu müssen alle Liegenschaften nach ihrem aktuellen energetischen Zustand erfasst werden (wie beim Energiepass für Privatbauten). Ferner ist in allen Gebäuden ein Raumbuch (Empfehlung des GPA) vorzuhalten, in dem festgehalten wird in welchen Räumen welcher Energiebedarf besteht.
Daraus ist im technischen Bereich ein Energiemanagement aufzubauen, das die Grundlage für die energetische Optimierung und Aufbau einer systematischen Instandhaltungsplanung und fortlaufenden energetischen Optimierung bedeutet.
Rat und Verwaltung haben dazu strategische Zielvorgaben zu machen um das Energiemanagement / die Energiebewirtschaftung zu optimieren. Nach dem Vorliegen der aktuellen Zahlen zum Energieverbrauch sind konkret messbare und quantifizierbare Ziele festzulegen und regelmäßig zu überprüfen. Eine solche Aufstellung ist auch Entscheidungsgrundlage für Rat und Verwaltung zur Festlegung von evtl. notwendigen energetischen Erneuerungen von städtischen Gebäuden und dient dazu, eine Prioritätenliste für solche Maßnahmen zu erstellen.

Bereits vor Jahren hat die Verwaltung an einem ausgewählten Hochbau-Benchmarking zwischen vergleichbaren Kommunen teilgenommen und es wurde den Fraktionen ein anschließender Bericht angekündigt. Da diese Zusage bereits vor vielen Jahren erfolgt ist, gehen wir davon aus, dass der Einstieg in ein solches Gebäudemanagement und die Vorlage entsprechender Zahlen mit wenig Aufwand verbunden ist. Außerdem wurde ja bereits von Seiten der Verwaltung berichtet, dass verwaltungsintern die organisatorischen Voraussetzungen für ein Gebäudemanagement geschaffen wurden.

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE