mobirise.com
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

Antrag: Vollständige Wirtschaftlichkeitsrechnung Fernwärmeversorgung Kerken...
erstellt von Joachim Straeten - Fraktionsvorsitzender
08.11.2015     Klicks:429     A+ | a-
Sehr geehrter Herr Rübo, wir bitten Sie, den nachstehenden Antrag in der nächsten Sitzung des Aufsichtsrates der Stadtwerke Kempen am 24.11.2015 auf die Tagesordnung zu setzen.

Antrag:
Die Geschäftsführung der Stadtwerke Kempen wird gebeten, dem Aufsichtsrat die vollständige Wirtschaftlichkeitsrechnung für den Aufbau und Betrieb der Nahwärmeversorgung Kerken in schriftlicher Form vorzulegen.

Begründung:
Der Aufbau und Betrieb eines Nahwärmenetzes im benachbarten Kerken stellt für die Stadtwerke Kempen eine große Chance und Geschäftsmöglichkeit dar, insbesondere da für diese Tätigkeit bereits großes Knowhow im Hause der Stadtwerke vorhanden ist und dies ein noch nicht regulierter Markt ist. Gleichwohl sind mit dem Aufbau dieses Geschäftes auch ein Risiko und eine langfristige Verpflichtung verbunden. In Stadtwerkekreisen ist immer wieder zu hören, dass ohne eine deutliche Förderung der Auf- und Ausbau von Fernwärmenetzen nicht möglich ist. Moderne Häuser, die gem. EnEV gebaut und entsprechend wärmegedämmt sind, haben einen sehr geringen Wärmebedarf, so dass es schwierig ist, über den Wärmeabsatz die hohen Leitungskosten wieder zu verdienen. Erhöht man hingegen die Wärmepreise auf ein Niveau, wie es für den wirtschaftlichen Betrieb eines neu gebauten Nahwärmenetzes erforderlich ist, steht man in der Gefahr, nicht mehr wettbewerbsfähig mit anderen Energieträgern, beispielsweis einer Wärmeversorgung auf Gasbasis zu sein. In Kerken kann dies zu Unmut in der Bevölkerung führen, wenn dort in verschiedenen Ortsteilen die Bürgerinnen und Bürger ihre Wärmepreise vergleichen. Auch das nachbarschaftliche politische Verhältnis könnte in diesem Fall belastet werden. Daher ist der Aufsichtsrat verpflichtet, seiner Aufgabe nachzukommen und sich mit den Chancen und Risiken des genannten Geschäfts eingehend zu befassen. Hierfür ist dem Aufsichtsrat die vollständige Wirtschaftlichkeitsrechnung in schriftlicher Form vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen
Gez.
Joachim Straeten - Fraktionsvorsitzender
Dr. Michael Rumphorst – Mitglied des Aufsichtsrates

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE