mobirise.com
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

Steckenpferd für Berufsschüler
erstellt von Rheinische Post - Silvia Ruf-Stanley
23.04.2012     Klicks:1122     A+ | a-
Steckenpferd für Berufsschüler
VON SILVIA RUF-STANLEY
Stadt Kempen (RP). Mit den Schülern des Rhein-Maas-Berufskollegs erhielten erstmals Schüler das "Steckenpferd" der Kempener Grünen. Die Schüler arbeiten in Haiti seit dem Erdbeben von 2010 am Aufbau einer Schule für Lehrer.

Ihr Steckenpferd ist die Hilfe für Erdbebenopfer in Haiti geworden. Angehende Handwerker, Schüler des Rhein-Maas-Berufskollegs des Kreises Viersen in Kempen, beschäftigten sich nach den Berichten über das fürchterliche Erdbeben im Januar 2010 in Haiti mit den Folgen. Im Religionsunterricht bei Pfarrer Roland Kühne überlegten sie, wie man helfen könne. Schnell war den jungen Leuten klar, dass alleine Spenden nicht reichen. Sie, die alle ein Handwerk wie Maurer oder Straßenbauer lernen, wollten aktiv helfen.
Den Urlaub geopfert

Unter ihnen ist auch Nico Köster (24 Jahre), der Straßenbauer lernt. Gerade war er drei Wochen in Haiti, im Oktober fliegt er noch einmal für drei Wochen dorthin. Sein ganzer Jahresurlaub geht somit für das Projekt drauf. Aber die Erfahrung ist ihm wichtig. Kontakte, die bleiben, hat er geknüpft, nicht nur mit den Menschen in Haiti, sondern auch den Mitarbeitern aus der Gruppe. "Im Gepäck war vor allem Werkzeug, sonst nur drei kurze Hosen und fünf T-Shirts sowie Waschzeug", berichtet er.

Info
Details zur Aktion
Schirmherren Siegmund Ehrmann, Mitglied des Bundestages für die SPD, Uwe Schummer Mitglied des Bundestages für die CDU-Kontaktadresse Pfarrer Roland Kühne, pax-kühne@web.de
Spenden ev. Kirchengemeinde Kempen, Kerkener Straße 13, 47906 Kempen, Konto 11 003 118 Sparkasse Krefeld BLZ 32050000, Stichwort Projekt Haiti


Auch Zyprian Müller (21) in der Ausbildung zum Mauerer möchte wie seine Mitschüler Jörg Tappiser, Tobias Alexander, Tim Voss und Anatoli Gall die Erfahrung nicht missen. Maurerlehrlinf Moritz Klefges (22) und Müller erinnern sich noch gerne an die unter schweren Bedingungen tolle Bewirtung durch die Haitianer. Und ans Fußballspielen mit einem kleinen Jungen.

Das sei ein Stück Globalisierung, meinte Achim Straeten, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat der Stadt Kempen. Er ist sich damit einig mit Pfarrer Kühne. Auch er teilt die Meinung der Schüler, dass alle sehr viel aus diesem Projekt mitgenommen haben und sehr viel in unterschiedlicher Weise für das Leben gelernt haben. Und wenn er in der Laudatio gelobt wurde als Motor verweist er lächelnd auf die religiöse Kraft des Glaubens, die ihn und die Schüler antreibt.

Bisher wurde das "Steckenpferd", der Preis der Kempener Grünen, immer für Kempener Projekte vergeben. Aber die Arbeit der Berufsschüler hat die Grünen überzeugt, dieses Jahr über die Grenzen Kempens hinaus zu gehen, so Alexa Bernards-Niermann in ihrer Laudatio. Die Kombination von handwerklicher Hilfe mit dem Wissen der Peter-Hesse-Stiftung, die seit Jahren Projekte in Haiti unterstützt, gab den Ausschlag. Die Stiftung kümmert sich seit 1986 um die Ausbildung von Vorschullehrinnen im Sinne der Pädagogin Maria Montessori. In einem Land, das von Diktatur beherrscht wurde, geradezu revolutionär, so Bernards-Niermann. Neben dem Steckenpferd für die Schüler gab es für Pfarrer Kühne und die Lehrer Bärbel Trappmann, Bernhard Schink und Günter Nelißen Blumensträuße.

Dotiert ist der Preis mit 250 Euro, die natürlich in die Weiterverfolgung des Projektes fließen. Aber es gab auch noch ein klein wenig obendrauf, dass die jungen Männer als Belohnung für eine Fete oder ähnliches nutzen sollen.

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE