mobirise.com
Bündnis 90 - Die Grünen Ortverband Kempen - aktuelle Lokalpolitik aus Kempen, Kreis Viersen und NRW Nordrhein Westfalen
  • gruenfuerkempen2000


ORTSVERBAND KEMPEN            
Das Parteibüro befindet sich in 47906 Kempen - Peterstraße 19
Wir haben jeden Mittwoch ab 19:30 geöffnet

(in den Ferien geschlossen!)

Kann Verschwendung nützlich sein?
erstellt von Albrecht Bayer
24.06.2017     Klicks:904     A+ | a-
Kann Verschwendung nützlich sein?
Foto: eigen
Kempener GRÜNE fordern öko-effektive Bauweise

Wäre es nicht wünschenswert Gebäude zu errichten, welche die Luft reinigen? Ist es nicht sinnvoll Gebäude zu erstellen, die Energie produzieren, anstatt nur welche zu verbrauchen? Würden wir nicht alle gerne in Büros arbeiten, welche die Gesundheit und das Wohlergehen steigern? Die Fragen, welche sich lesen wie eine grüne Utopie, sind jedoch bereits in der Realität mit einen lauten Ja beantwortet worden. Unsere niederländischen Nachbarn in Venlo haben durch die Umsetzung öko-effektiver Bauweise unter anderem ein Verwaltungsgebäude geschaffen, welches diese Kriterien erfüllt.

Die GRÜNEN in Kempen sehen durch die Umsetzung öko-effektiver Bauweise die Möglichkeit, die Stadt zukunftsfähig und innovativ aufzustellen, wie der Fraktionsvorsitzende Joachim Straeten bereits in seiner Haushaltsrede deutlich machte: „Die Berücksichtigung öko-effektiver Bauweisen nach dem Prinzip des Cradle-to-Cradle könnte hier ein Handlungsfeld sein, da in der nahen Zukunft viele Bauvorhaben im Stadtgebiet der Stadt Kempen anstehen.“

Die öko-effektive Bauweise des Cradle-to-Cradle steht für biologische und technische Stoffkreisläufe. Beim Bau und der Sanierung von Gebäuden sind aus GRÜNER Sicht dabei nicht nur ökologische und ökonomische, sondern auch gesundheitliche Belange der Nutzer*innen zentral zu berücksichtigen. Diese Möglichkeiten könnte sich die Stadt Kempen für die anstehenden Neubaumaßnahmen und Sanierungen zu eigen machen. „Kreislauffähige, flexible, werthaltige und gesunde Immobilien bieten gute Lebens-, Lern- und Arbeitsräume“, so Joachim Straeten und ergänzt im Bezug auf die Rathausplanungen der Stadtverwaltung: „Eine Nutzungsdauer von 80 Jahren erscheint, schon allein in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung, als nicht erstrebenswert. Ich bin mir sicher, dass die Erledigung von Verwaltungsaufgaben in 80 Jahren definitiv anders aussehen wird und dann andere Anforderungen an die Beschäftigten und die Bauweisen eines Gebäudes gestellt sein werden.“

Für an dem Thema interessierte Menschen bietet der Arbeitskreis „Cradle2Cradle - Warum Verschwendung nützlich ist“, die Gelegenheit sich zu informieren. Alle Interessierten können sich gerne an Albrecht Bayer (Albrecht.Bayer@gruene-kempen.de) wenden, oder Mittwochs um 19.30 Uhr die öffentliche Fraktionssitzung der GRÜNEN in der Peter Straße besuchen.

Rückfragen bitte an:
Albrecht Bayer
OV-Beisitzer
+49 (0) 2152 9949410
+49 (0)173/2092826

ARCHIV  ANTRÄGE

ARCHIV PRESSE

ARCHIV AKTUELLES

AKTUELLE TERMINE